Partnersuche per Internet: Vorurteile halten sich hartnäckig

Partnersuche per Internet: Vorurteile

Immer wieder hört man es: Die Online-Partnersuche sei teuer, unter Umständen peinlich und noch dazu teuer. Aber stimmt das wirklich? Fakt ist: Singles tummeln sich gerne im Netz. Mittlerweile findet jeder Fünfte seinen Partner im World Wide Web. Grund genug, den gängigen Klischees einmal nachzugehen.

Vorurteil Nr. 1: Faszinierende Menschen haben eine Online-Partnersuche nicht nötig

Das stimmt so kaum. Denn mittlerweile suchen vom Landwirt bis zum Professor viele Menschen ihren Partner im Netz. Zudem sind die Zeiten vorbei, in der nur „schwer vermittelbare“ Singles sich auf Partnersuche ins Netz begeben haben. Heute ist die Online-Partnersuche gesellschaftlich akzeptiert und längst Normalität. Zudem wird es wohl in der Zukunft immer verbreiteter werden, seinen Partner im Internet zu finden. Einer Umfrage von ElitePartner.de zufolge, können sich derzeit schon 60 Prozent der deutschen Internetnutzer vorstellen, ihren Partner im Netz zu finden.

Vorurteil Nr. 2: Partnersuche per Computer ist unromantisch

Geht man, wie bei ElitePartner.de, nach einem speziellen Suchauftrag vor, der durch ein Matching-System zusammengestellt wird, kann man gezielt nach seinem Traumpartner suchen. So kann man, eher als im realen Leben, bestimmte Kriterien bei der Partnersuche beachten. So können Menschen per Internet zueinander finden, die nach dem Wissensstand der Paarforschung gut zusammenpassen könnten. Stimmt dann noch die persönliche Chemie zwischen den beiden, ist Romantik eigentlich schon vorprogrammiert. Übrigens können auch E-Mails sehr viel Romantik transportieren, bis man sich dann zum ersten Mal persönlich in die Augen schauen kann.

Vorurteil Nr. 3: Online-Partnersuche – teure Abzocke?!

Wer meint, die Partnersuche per Internet wäre teuer, sollte sich einmal folgende Ausgaben zu Gemüte führen: Der Abend mit Freunden im Club, der Monatsbeitrag im Fitnessstudio, die vielen Disco-Besuche inclusive Getränke und so weiter. Ist das wirklich günstiger? Und vor allem: Hat es denn mit dem Traumpartner geklappt? Seriöse Online-Partnervermittlungen sind ihren Preis sicherlich im Vergleich wert.

Vorurteil Nr. 4: Alles nur Lüge und Betrug

Wie im realen Leben auch, tummeln sich auch im Netz schwarze Schafe. Vereinzelt verirren sich diese auch zu Online-Partneragenturen. Der Großteil der Menschen jedoch, die sich bei einer Online-Partneragentur anmelden, sucht auf diese Weise ernsthaft nach einem Partner. Schließlich würden Flunkereien spätestens beim ersten Treffen auffliegen.

Vorurteil Nr. 5: Online-Partnersuche ist peinlich

Sicherlich mag es dem einen oder anderen peinlich sein. Wie vieles im Leben ist auch dies Ansichtssache. Zunehmend mehr Menschen jedoch finden die Suche nach einem Partner per Internet vollkommen selbstverständlich. Schließlich ist die Online-Partnersuche eine neue Art des Kennenlernens. Wenn man so will, zusätzlich zu vielen anderen Arten des Kennenlernens. Warum sollte man sich also diese zusätzliche Chance entgehen lassen? Übrigens, wenn man mal genau nachdenkt: Passieren nicht auch im realen Leben oft genug peinliche Situationen?