Wie Frauen ihr Sexleben bereichern können

Wie Frauen ihr Sexleben bereichern können

Viele Frauen haben das Gefühl, dass guter Sex nur etwas für die anderen ist. Sie glauben, dass ein erfüllendes Liebesleben für sie selbst unerreichbar ist. Dem widerspricht Sylvia de Béjar, die allen Frauen Mut macht und ihnen zeigt, wie sie ihr Sexualleben bereichern können.

Keinen unrealistischen Schönheitsidealen hinterher jagen

Eines der größten Probleme für eine Frau ist das unerreichbare Schönheitsideal, das die Medien zeichnen. Den Frauen wird eingetrichtert, dass sie für ihr Aussehen selbst verantwortlich sind und dass sie selbst schuld sind, wenn sie Orangenhaut haben oder sich Fältchen im Gesicht bilden. Dass das Alter und der Stress einfach ihren Tribut fordern, und dass man mit 50 nicht mehr so aussehen kann wie mit 20, ist eigentlich selbstverständlich. Aber eine ganze Industrie lebt davon, die Frauen vom Gegenteil zu überzeugen.

Sylvia de Béjar empfiehlt, sich mit seinem Körper anzufreunden und sich so anzunehmen, wie man nun einmal ist. Denn nur wer sich in seinem Körper wohlfühlt, kann auch die Sexualität genießen. Wer bei der Liebe ständig an seine vermeintlichen Problemzonen denkt, bringt sich durch diese Verkrampftheit selbst um den Genuss. Jede Frau kann das Beste aus ihrem Typ machen und das Schöne an sich durch das passende Make-up, die richtige Frisur und schicke Kleidung hervorheben.

Tipps für ein lustvolleres Sexleben

Viele Frauen wissen gar nicht, wie ihre eigene Vagina aussieht und haben auch keine Ahnung, dass sie bei richtiger Stimulation genau so schnell zum Orgasmus kommen können wie ein Mann. Um das zu ändern, sollten Frauen mit Hilfe eines Handspiegels sich selbst erst einmal genau kennen lernen und für sich allein herausfinden, was ihnen gefällt und mit welchen Techniken sie leicht zum Höhepunkt kommen. Dann klappt es auch beim Sex zu zweit besser, denn die Frau kann ihrem Partner sagen, was er tun soll.

Natürlich sollten die Frauen auch genau die männliche Anatomie kennen und wissen, wie sie einem Mann Befriedigung verschaffen können. Dazu gibt es zahlreiche Bücher mit anschaulichen Abbildungen, mit deren Hilfe man seine Wissenslücken schnell schließen kann. Auch Ratgeber über sexuelle Techniken sind kein Tabu, denn dort können Frauen sich viele Anregungen holen, die sie dann zusammen mit ihrem Partner ausprobieren können. Schnelle Nachhilfe gibt es auch durch Sexfilme, die viele Frauen sich normalerweise nicht anschauen.
Das eigene Sexualleben kann auch dadurch angeregt werden, dass man sexuelle Fantasien zulässt und sich bei Männern, die einem gefallen, vorstellt, wie sie wohl nackt aussehen und wie gut sie im Bett sind.