08 11 Banner Profilanschauen 728x90 female

Fernbeziehungen meistern – Zehn Tipps für eine glückliche Beziehung auf Distanz

Immer mehr Paare leben ohne gemeinsamen Lebensmittelpunkt und die Tendenz zu Fernbeziehungen steigt stetig. Egal ob der Partner sich in einer anderen Stadt, einem anderen Land, oder gar auf einem anderen Kontinent befindet, Fernbeziehungen können für beide Partner anstrengend und nervenzehrend sein. Doch wie funktioniert Liebe auf Distanz, ohne Herzschmerz und dauerhaftes Bedrücktsein? Es gibt kein Geheimrezept, durch das Sie Ihren Partner weniger vermissen, doch mit diesen 10 Tipps lassen sich typische Probleme in Fernbeziehungen vermeiden, wodurch der Herzschmerz-Faktor abnimmt.

1.Feste Dates in Fernbeziehungen

Obwohl Sie räumlich vielleicht nicht beieinander sind, heißt das nicht, dass Sie auf romantische Dates verzichten müssen. Vereinbaren sie feste Termine für Anrufe und Videoanrufe, damit Sie dem nächsten Gespräch mit Ihrem Partner mit Freude entgegenblicken können und aktiv an seinem Alltag teilhaben können.

2.Nähe schaffen trotz räumlicher Distanz

Versuchen Sie, so oft wie möglich Kontakt zu ihrem Partner zu haben, um mehr über den Alltag des anderen zu erfahren. Bringen Sie auch Ihren Alltag in Gespräche ein, um ihren Partner daran teilhaben zu lassen. Teilen Sie, was Ihnen wichtig ist, denn das schafft Nähe. Sie sollten sich nie aus dem Leben des anderen ausgegrenzt fühlen, nur weil eine Distanz zwischen Ihnen liegt.

3.Emotionen direkt kommunizieren, auch in Konfliktsituationen

Auch in Fernbeziehungen lassen sich Konflikte nicht vermeiden, aber es ist wichtig, bei Konflikten auf Distanz bewusste Verhaltensweisen anzuwenden, damit ein Streit Ihr Glück nicht nachhaltig mindert. Fühlen Sie Sich verletzt von einer Verhaltensweise Ihres Partners? Sind Sie sauer, genervt oder traurig? Sprechen Sie mit ihrem Partner darüber und zwar direkt, denn sowohl Ihrem Partner als auch Ihnen fehlen durch die Distanz häufig die Möglichkeiten, die Gefühle und Probleme des anderen selbst zu ergründen. Durch eine solche, direkte Kommunikation können Missverständnisse und zusätzliche Konflikte verhindert werden und Ihnen bleibt mehr Zeit, tatsächliche Konflikte zu lösen.

4.Überraschen Sie einander

Um die Romantik in einer Fernbeziehung aufrechtzuerhalten ist nichts wirksamer, als eine gute Überraschung. Senden Sie Ihrem Partner Blumen oder Briefe, mit denen er nicht rechnet, können Sie den Tag des anderen versüßen. Auch ein digitales Foto oder ein unerwartetes Video kann diesen Effekt hervorrufen, wichtig ist nur, dass Sie ihrem Partner eine kleine Freude bereiten.

5.Bewahren Sie die Leidenschaft der Beziehung

Generell hält sich die anfängliche Leidenschaft in einer Fernbeziehung länger, da Sie nicht in Gefahr stehen, in den gefürchteten Alltagstrott zu verfallen. Dennoch ist es wichtig, dass Sie sich aktiv darum bemühen, diese Leidenschaft aufrechtzuerhalten, da keine Möglichkeit zu körperlicher Nähe und Intimität besteht. Schicken Sie ihrem Partner doch eine Nachricht, die seine Vorfreude auf sie steigert. Dies könnte ein erotisches Bild von Ihnen, eine Anregung oder ein Vorschlag in Verbindung mit dem Link zu einem erotischen Clip sein, den sie zum Beispiel auf big7 entdeckt haben. Werden Sie dabei unbedingt bildlich! Je besser sich Ihr Partner eine leidenschaftliche Begegnung mit Ihnen vorstellen kann, desto näher wird er sich Ihnen fühlen.

6.Vorfreude auf das Wiedersehen schaffen

Je mehr Sie einem Wiedersehen entgegenblicken, desto kürzer und leichter wird Ihnen die verbleibende Zeit der Trennung erscheinen. Um Vorfreude zu schaffen, ist es wichtig, das Wiedersehen schon greifen zu können, dazu sollte bestmöglich schon ein Termin bekannt sein. Am besten ist es, wenn Sie gemeinsam schon vor dem Abschied einen Termin für ein Wiedersehen festlegen, dann fällt der Abschied nicht so schwer, als würden Sie auf ungewisse Zeit getrennt sein.

7.Gemeinsame Pläne schmieden

Legen sie bestimmte Daten, Termine und Dinge fest, die Sie in Zukunft miteinander verbinden wollen. Das steigert nicht nur die Vorfreude, sondern kann bei längeren Trennungen helfen, die Zeit der Trennung positiv zu überbrücken. Solche Daten könnten gemeinsame Urlaube, Unternehmungen oder sogar gemeinsam verbrachte Feiertage sein, auf die Sie Sich während ihrer Trennung freuen können.

8.Ende der Trennung festlegen

Für eine glückliche Fernbeziehung ist wichtig, dass deren Ende absehbar ist. Legen Sie, wenn möglich, ein Datum fest, dass das Ende der Liebe auf Distanz bedeutet. Ist ein solches ende der Distanz bekannt, sollten Sie Sich dieses besonders bei Konflikten und Sehnsucht ins Gedächtnis rufen, das kann helfen, der Zukunft positiv entgegenzusehen.

9.Vertrauen Sie einander

Da Sie nicht physisch im Alltag des anderen vorhanden sein können, sind Sie auf das angewiesen, was ihr Partner mit Ihnen teilt. Häufig führt diese Begebenheit zu Eifersucht und Missverständnissen, die Konflikte provozieren. Vertrauen Sie Ihrem Partner und versuchen Sie, nicht eifersüchtig auf die Menschen in seinem Umfeld zu sein, denn Eifersucht bringt Sie weiter auseinander, als dass sie Sie zusammenschweißt.

10.Nehmen Sie die Situation an

Egal aus welchen Gründen Sie eine Fernbeziehung führen, nehmen Sie die Situation an und versuchen Sie, das Beste aus der Situation zu machen. Auch eine Fernbeziehung hat ihre Vorteile, auf die Sie sich immer konzentrieren sollten. Eine positive Sichtweise auf die Situation wird Ihre Beziehung deutlich verbessern!